Hafen & Schifffahrt
IT

Zukunftsperspektiven? Unzählbar viele

jobaspekte | hst

Seit drei Jahren arbeitet Daniel Probst als Informatiker bei der Hamburg Port Authority (HPA). Der 29-Jährige begann in dem Unternehmen als IT-Trainee. Heute arbeitet er in der Abteilung IT-Strategie.
Der Name Hamburg Port Authority sagt nicht jedem sofort etwas. Dabei wird alles, was mit dem Hamburger Hafen zu tun hat, hier entschieden und umgesetzt. Und das ist nicht wenig: Es geht um die Sicherheit auf dem Wasser, auf der Straße und Schiene, außerdem um die Entwicklung der Hafen-Infrastruktur, um die Wartung von Brücken, Schleusen und Radarstationen. IT spielt dabei eine immer größere Rolle. So läuft der gesamte Schiffsverkehr über Zentralrechner.

Wie sind Sie zu Ihrem Job gekommen?

Ich habe gezielt in Online-Jobbörsen nach Arbeitsplätzen in Hamburg gesucht.

Warum haben Sie sich für diesen Beruf entschieden? 
Ich bin mit der Informatik aufgewachsen. Als Teenager habe ich schon an PCs herumgeschraubt. Wenn es Probleme oder irgendwelche Fragen gab, habe ich meinen Eltern oder Freunden geholfen. Ich habe viel Spaß an neuen Technologien. Ich bin da sehr neugierig. Für mich war der Berufswunsch schon früh klar. Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht.

Welche Ausbildung haben Sie?
Ich habe an der Universität Oldenburg studiert und einen Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik) und Master of Science (Informatik)

Daniel Probst an seinem Arbeitsplatz. Der Vorteil für einen IT-ler: Es ist keine langweilige Büroarbeit, weil man intern mit Fachbereichen sowie externen Unternehmen zu tun hat und im Hafen unterwegs ist. Fotos: Helge Stroemer

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus? 
In der IT-Strategie sind wir für die Weiterentwicklung unserer Applikationslandschaft zuständig. Hierbei haben wir eine enge Bindung zu den Fachbereichen, um gemeinsam moderne Applikationen für beispielsweise das Verkehrsmanagement oder für das Infrastrukturmanagement im Hafen zu entwickeln. 
Hierzu gehört eine enge Zusammenarbeit mit Softwareherstellern, wie SAP, Microsoft oder esri.
Außerdem manage ich IT-Projekte. Dazu gehören, Projektmeetings vorbereiten und durchführen, Projekte zeitlich und ressourcen-technisch planen und mit externen Dienstleistern abstimmen.

Es hat sich ja vieles im Hafen verändert. Zum Beispiel wurden früher wasserseitige Hindernisse, Baustellen, Bagger oder auch Positionen von Tauchern noch mit dem Stift und einem Zettel notiert. Heute werden die Kontrollfahrten im Hafen mit einem Tablet unternommen und die Daten live erfasst.
Darüber hinaus bin ich für den Ausbau des Intranets und für die Betreuung von Studenten bei Praktika oder Projekten zuständig.

Welche Voraussetzungen muss ein junger Mensch für diesen Job mitbringen?
Man muss eine Technikaffinität haben und Soft Skills wie zum Beispiel Teamfähigkeit und Eigenverantwortung mitbringen. Wir arbeiten ja auch mit externen Dienstleistern zusammen. Zum Job gehört auch analytisches und logisches Denken, um komplexe Zusammenhänge in Teilprobleme "herunterbrechen" zu können.

Hier geht's zum zweiten Teil
Über die Zukunftsperspektiven....

Stories und Infos aus der Berufswelt Hafen & Schifffahrt

Einblick

Wasser, dicke Pötte und eine Prise Fernweh - der Einstieg in die Berufswelt Hafen und Schifffahrt. Zur Wasserwelt mit Video geht's hier lang...

Kommunikation

Auch ein Hafen und die dort ansässigen Firmen präsentieren sich nach außen. Wie sieht eigentlich der Job in einer Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit aus? Mehr...

Nachhaltigkeit

Unterwegs im Hamburger Hafen - Umweltschutz ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der Wasserschutzpolizei. Zur Jobstory mit Video...

International

Alexander Tebbe hat Schifffahrtskaufmann gelernt. Lucius Bunk ist als Quereinsteiger in die Branche gekommen. Mit Auerbach Schifffahrt sind sie weltweit aktiv. Mehr - mit Video...

IT, Informatik

Jobs für die Gegenwart und Zukunft: Ohne Computer-Systeme läuft nichts mehr im Hafen. Wie man in einer IT-Abteilung arbeitet, steht hier...

International

Ein Großteil des Warentransports findet in Containern statt. Carsten Seier arbeitet in Hamburg, ist aber auch weltweit unterwegs. Mehr - mit Video...

Nachhaltigkeit

Alte Schiffe restaurieren und damit erhalten - Ein Beispiel für Nachhaltigkeit findet sich bei den Bootsbauern im Betrieb "Jugend in Arbeit". Mit Video...

Ausbildung & Jobs

Besonders gefragte Jobs, Praktikums- und Traineeplätze passend zur Berufswelt Hafen und Schifffahrt.