Wie sehen die Zukunftsaussichten nach einem Volontariat bei Spiegel Online aus?

Anna-Lena Roth, 28, arbeitet beim Nachrichtenportal in der Redaktion in Hamburg. In diesem Video beantwortet sie die Frage, wie die Zukunftsaussichten nach einem Volontariat bei Spiegel Online aussehen.

Aber es stehen weitere Fragen im Raum: Gibt es auch negative Seiten in diesem Beruf? Empfindet sie ihre Arbeit als stressig oder als "positiven Stress"? Und welche Tipps kann sie jungen Menschen geben, die sich für diesen Beruf interessieren.

Internationale Krisen, politische Wahlen, Umbrüche, Ausbrüche, Unfälle - In einer Nachrichtenredaktion geht es zuweilen hoch her. Schließlich sollen die Top-Meldungen gerade in einem Online-Medium so schnell wie möglich im Netz zu lesen sein.

Eine Informationsquelle für eine Redaktion sind die so genannten Ticker der Agenturen wie dpa (Deutsche Presse Agentur, mit Sitz in Hamburg und der Zentralredaktion in Berlin), Reuters (Reuters Group, Hauptsitz London) oder AP (Associated Press, Hauptsitz New York).

Welche Krisen stehen gerade im Blickpunkt des Weltgeschehens? Was ist wichtig und was unwichtig? Dafür muss ein Volontär ein Gespür entwickeln und auch Stories, die im Netz kursieren, einordnen können.

Die Redaktion erwartet dabei tatkräftige Unterstützung von den Volontären, die auch unter Zeitdruck gute Ergebnisse abliefern müssen. Diesen Stresspegel kann nicht jeder aushalten. Der Takt im News-Business hat eine hohe Schlagzahl.

Außerdem ist ein hohes Maß an Flexibilität gefragt. Wer einen Arbeitsalltag mit immer gleichem Zeitablauf sucht, ist hier fehl am Platz. Denn auch Volontäre müssen kurzfristig Außentermine wahrnehmen und zum Beispiel zu einer Pressekonferenz eilen. Anschließend wird erwartet, dass der Beitrag zügig geschrieben wird.

Um das journalistische Handwerk zu lernen, bieten sich Praktika an, die Anna-Lena Roth in verschiedenen Redaktionen (u. a. Frankfurter Allgemeine Zeitung, ZDF) absolvierte. Während ihres Germanistik-Studiums arbeitete sie als freie Mitarbeitern bei Spiegel Online, bevor sie als Volontärin dort anfing. "Viel schreiben, neugierig sein und neugierig bleiben", sagt sie, sei eine wichtige Voraussetzung für diesen Job.


Das gesamte Interview mit der Volontärin ist in drei Teile aufgeteilt. Zu den beiden anderen Videos geht’s hier entlang:

Video - 1. Teil: Ein Spiegel Online Volontariat in Hamburg

Video - 2. Teil:
 Ein Volontariat in der Spiegel Online Redaktion.

Autor & Video-Produktion Helge Stroemer

Stories und Infos aus der Berufswelt Medien und Kreative

Einblick

Die Medienbranche lockt immer noch viele junge Menschen an. Der Einstieg in die Medien kann vielfältig sein.

Erfahrungsbericht 

"Die Leidenschaft zum Beruf machen." Einblicke und Erfahrungen von der Journalistin Luisa Tauschmann.

International

Von Hamburg nach L.A. - David Reimers arbeitet seit 2012 als Filmemacher, Kameramann und Cutter in Los Angeles.

Ein-Spiegel-Online-Volontariat-in-Hamburg-jobaspekte.de

Volontariat - 1

Video, Teil 1 - Ein Spiegel Online-Volontariat in Hamburg: Wie ist Anna-Lena Roth zum Volontariat gekommen und warum hat sie sich für den Journalismus entschieden?

Ein-Volontariat-in-der-Spiegel-Online-Redaktion.jobaspekte.de

Volontariat - 2

Video, Teil 2 - Ein Volontariat in der Spiegel Online Redaktion: Wie sieht der Arbeitsalltag aus und welche Voraussetzungen muss man eigentlich mitbringen?

Die-Zukunftsaussichten-nach-einem-Volontariat-bei-Spiegel-Online.jobaspekte.de

Volontariat - 3

Video, Teil 3 - Die Zukunftsaussichten nach einem Volontariat bei Spiegel Online: Welche negativen Seiten gibt es in diesem Job und wie werden die Perspektiven eingeschätzt?

Über die Arbeit in einer PR-Abteilung, Medien, jobaspekte

Kommunikation

Sabine Grüngreiff arbeitet für den Verlag Gruner + Jahr und leitet die PR- und Kommunikationsabteilung für verschiedene Magazine.

Kommunikation

Als Sprecherin zu arbeiten, bedarf einiger Übung. Simone Dorenburg trainiert Moderatoren in Hörfunk und Fernsehen für diesen Job.

 

 

International

Medien, Entertainment, Literatur - die Arbeitsfelder für Übersetzer sind groß. Britta Noack lebt und arbeitet in San Diego, USA.

International

Beruf Reporter - über den Reiseautor Andreas Altmann, der als Quereinsteiger und von null auf hundert in die Medienbranche kam.