Einblick in die Modebranche, Teil 2

Ausbildung und Karriere in der Mode- und Textilindustrie

Von Luisa Tauschmann

Aus der großen Bandbreite an verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Textils ergeben sich zahlreiche Berufe in der Branche. Dazu gehören in der Bekleidungsindustrie zum Beispiel ModenäherInnen oder ModeschneiderInnen


Im Bereich Textil arbeiten Maschinen- und AnlageführerInnen, ProduktionsmechanikerInnen, ProduktgestalterInnen oder TextillaborantInnen.
Der Zugang erfolgt in der Regel über eine Ausbildung in einem Unternehmen sowie an einer Berufschule. Nach der Ausbildung kann der Meister oder Techniker erworben werden.

Die Hochschulen bieten verschiedene Studiengänge im Textil- und Bekleidungsbereich an. Dazu gehören zum Beispiel Mode- und
Textildesign, Textil- und Bekleidungsmanagement und Bekleidungstechnik, Textiltechnik und auch Fahrzeuginnenausstattung.

Produktion in Asien - Entwürfe, Verkauf, Verwaltung in Deutschland

In der deutschen Bekleidungsindustrie sind in den letzten zehn Jahren rund 10.000 Arbeitsplätze in der Produktion abgebaut worden. Nähen oder Schneidern wurde an preiswertere Standorte in Asien, Nordafrika und Osteuropa verlagert. Das hat natürlich Folgen für den nationalen Arbeitsmarkt.

Während also die Produktion besonders in Asien stattfindet, konzentrieren sich die deutschen Textilhersteller wie Adidas, Gerry Weber Group oder Hugo Boss in ihren Zentralen auf Entwürfe, Verkauf und Verwaltung. 

Gefragt sind vor allem Juristen, Betriebswirte, Designer, Textil- und Marketingexperten. Wer in der Branche Fuß fassen will, muss einiges drauf haben - handfeste Erfahrungen in der Praxis und Weltläufigigkeit gehören dazu.

Mode- und Designschulen in München und Hamburg, Berlin und Düsseldorf bereiten die Absolventen auf ihren Arbeitsalltag vor. Dabei wird die Vermittlung von Praxis mit dem Wissen über die Gründung und Führung eines Unternehmens verknüpft.

Mehr über das Einkommen in der Modebranche, s. rechts im Info-Bereich.

Hier geht es zurück zum ersten Teil - Einblick in die Modebranche, Teil 1.



Stories und Infos aus der Berufswelt Mode & Textil

Einblick

Paris, London oder New York - das sind die klassischen Mode-Metropolen. Auch wenn Berlin aufholt, "Made in Germany" ist in der Textilbranche eher durch die "Technischen Textilien" bekannt. Mehr...

Einblick - Studium

Bei berühmten Modemarken arbeiten oder sogar die eigene Kollektion auf dem Laufsteg zeigen: Davon träumen viele Modedesigner. Vorher muss man aber erst lernen, wie es geht. Über ein Studium an einer Modeakademie. Zu den Videos...

Praktikum in New York

Die US-Amerikanerin Alexandra Dally berichtet über ein Praktikum bei einem Modedesigner in New York und die deutlichen Unterschiede zur deutschen Arbeitsweise. 
Zum Video...

Kommunikation

Ein Ziel in der Mode- und Textilbranche ist es, immer wieder neue Trends zu kreieren. Damit Mode aber auch verkauft wird, müssen sich Modeunternehmen nach außen präsentieren. Über Öffentlichkeitsarbeit...

Unternehmensberaterin in der Textilwirtschaft

Business

Wie wichtig die Auswahl der richtigen Sortimente und die Qualität des Einkaufs sind, erklärt Verena Örenbas. Sie ist als Unternehmensberaterin in der Textilwirtschaft  tätig. Zum Interview...