NEWS

Hohe Studienabbruchquoten bei MINT-Fächern

erstellt von hst | 28.08.2013

Erst anfangen zu studieren, dann abbrechen - so sieht es in den MINT-Fächern aus.


Insgesamt erhöhte sich der Anteil der Studienanfänger(innen) in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zwischen 2010 und 2011 nochmals und liegt nun bei 40 Prozent.

Besonders dynamisch war die Entwicklung in den Ingenieurwissenschaftenals 2011 zweitgrößte Fächergruppe (22,5 Prozent) hinter den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. 

Insgesamt nahmen 2011 über 116.000 Studienanfänger(innen) ein ingenieurwissenschaftliches Studium auf; 2007 waren es noch weniger als 70.000. In den letzten zehn Jahren hat sich das Studierverhalten damit deutlich zugunsten des MINT-Bereichs entwickelt.

 

Allerdings sind vor allem die weit über dem Durchschnitt liegenden Studienabbruchquoten in den MINT-Fächern kritisch zu betrachten. 

In den Studienbereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauingenieurwesen beendet an Universitäten mehr als jede(r) Zweite das Bachelorstudium ohne Abschluss.

In Mathematik und Informatik erreicht der Studienabbruch eine ähnliche Größenordnung. Bei universitären Bachelor-Studierenden der Physik und Chemie liegen die Abbruchquoten bei etwa 40 Prozent. 

An den Fachhochschulen sind die Abbruchquoten im Bachelorstudium insgesamt niedriger, doch auch dort ist für den Studienabbruch in MINT-Studiengängen ein überdurchschnittliches Niveau festzustellen. 

Fragt man nach den Ursachen, spielen Leistungsprobleme und Prüfungsversagen bei den Studierenden eine zentrale Rolle.

Zu den Berufswelten

Hafen & Schiffe

Häfen haben eine ganz eigene Faszination. Diese Berufswelt bietet interessante Jobs - auch wenn die Schifffahrt zurzeit in einer Krise steckt. Zum Blick hinter die Kulissen...

Medien

Allein die Bezeichnung Medien scheint viele Studierende magisch anzuziehen. Doch der Zugang in diese Branche ist nicht eindeutig geregelt. Einblicke in die Medienlandschaft...

Mode & Textil

Sie ist eine große Konsumgüterbranche: Die Textil- und Modeindustrie kreiert immer wieder neue Trends. Mehr zur Branche und übers Studium...

Mobilität

Mobilität ist ein wichtiger Aspekt unseres Lebens. Wir fahren mit dem Auto, mit der Bahn oder heben mit dem Flieger ab. Diese Berufswelt bietet eine Fülle von Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten...