NEWS

International arbeiten: Das sind die besten Arbeitgeber Europas

erstellt von jobaspekte | 13.06.2014

In manchen Unternehmen lächelt man in Deutschland mehr als in anderen. Welche Firmen das sind, zeigt der Wettbewerb des "Great Place to Work Instituts".


Unter den europäischen Ländern belegt die Bundesrepublik den zweiten Platz hinter Großbritannien und zeichnet sich damit durch eine besonders mitarbeiterfreundliche Arbeitsplatzkultur aus.

Das internationale Institut hatte bereits im Vorfeld nationale Vorentscheidungen wie "Deutschlands Beste Arbeitgeber" veranstaltet und nun die bestplatzierten Unternehmen miteinander verglichen.

Prämiert wurden 100 Unternehmen unterschiedlichen Größen, die aus 19 Ländern stammen. Teilgenommen hatten 2.300 Unternehmen, aus denen dann die Top 100 ermittelt wurde.

Die besten Unternehmen nach Great Place to Work
Die Preise wurden in drei Kategorien vergeben. Als "Beste Multinationale Arbeitgeber" wurden Microsoft (1. Platz), Gore (2. Platz) sowie das SAS Institute (4.) und Netapp (5.) prämiert.
Es handelt sich hier stets um Unternehmen, die auch in Deutschland vertreten sind. Das beste deutsche Unternehmen ist Volkswagen Financial Services auf dem elften Rang.

Bei den "Besten Großen Arbeitgebern" bzw. Unternehmen mit mehr als 500 MitarbeiterInnen kam das Berlin-Brandenburger Pflegeunternehmen domino-world auf den zweiten Platz, Immobilien Scout auf Rang acht und die Sparda-Bank München aus den zwölften Platz. Ferner wurden auch die Heiligenfeld Kliniken aus Bad Kissingen (16.) und die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse aus München (25.) gelobt.

Die St. Gereon Seniorendienste (Platz 19), die IT-Beratung MaibornWolff (37.), die Rewe Markt GmbH / Zweigniederlassung West (38.) und die Kommunikationsagentur Spirit Link (40.) platzierten sich in der Kategorie "Kleine und Mittlere Arbeitgeber" (zwischen 50 und 500 MitarbeiterInnen).

Kriterien
Als Basis für die Bewertung wurden anonyme Interviews herangezogen. Kriterien waren unter anderem das Vertrauen in die Führungsetage, die Qualität der Zusammenarbeit, Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung, Work-Life-Balance.

Frank Hauser, Geschäftsführer beim deutschen Great Place to Work® Institut weist vor allem vor dem Hintergrund fehlender Arbeitskräfte auf die Bedeutung eines attraktiven Arbeitsplatzes hin und spricht in diesem Kontext von "besseren Chancen auf dem umkämpften Fachkräftemarkt".

Quelle
Great Place to Work®
www.greatplacetowork.de

Weitere jobaspekte-Beiträge zum Thema
Fachkräftemangel: viel Arbeit, wenig Bewerber, Die Zahlen steigen weiter an: 40 Prozent der Unternehmen in Deutschland finden derzeit keine qualifizierten Mitarbeiter. Welche Berufe sind besonders gefragt? Hier steht's...

Die besten Arbeitgeber in Deutschland – Autohersteller machen das Rennen. Weiter...

Berufe-Ranking – Welche Berufe sind besonders beliebt, welche total unbeliebt. Hier entlang...

 

 

Zu den Berufswelten

Hafen & Schiffe

Häfen haben eine ganz eigene Faszination. Diese Berufswelt bietet interessante Jobs - auch wenn die Schifffahrt zurzeit in einer Krise steckt. Zum Blick hinter die Kulissen...

Medien

Allein die Bezeichnung Medien scheint viele Studierende magisch anzuziehen. Doch der Zugang in diese Branche ist nicht eindeutig geregelt. Einblicke in die Medienlandschaft...

Mode & Textil

Sie ist eine große Konsumgüterbranche: Die Textil- und Modeindustrie kreiert immer wieder neue Trends. Mehr zur Branche und übers Studium...

Mobilität

Mobilität ist ein wichtiger Aspekt unseres Lebens. Wir fahren mit dem Auto, mit der Bahn oder heben mit dem Flieger ab. Diese Berufswelt bietet eine Fülle von Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten...