NEWS

Jobs im Hamburger Hafen kennenlernen

erstellt von hst | 20.05.2014

Wie sieht die Arbeit von Lotsen aus oder die Technik beim Containerumschlag? Am Freitag, den 30. Mai, können Jugendliche einen Blick hinter die Kulissen der Hafenwirtschaft werfen.

Container so weit das Auge reicht - Blick über den Burchardkai im Hamburger Hafen. Foto: Helge Stroemer

 

Ausgangspunkt für den Aktionstag "Faszination Schiff" ist das Hafenmuseum Hamburg, wo den ganzen Tag über auch verschiedene Workshops für alle Altersgruppen (u. a. Jugendliche ab 13 Jahren) und ein Rahmenprogramm mit der Wasserschutzpolizei angeboten werden – auch für Erwachsenen gibt es Führungen.

Die Veranstaltungen und Touren starten am 30. Mai ab neun Uhr. Karten können über das Internet unter www.faszination-fuer-technik.de bestellt werden.
Der Eintrittspreis beträgt pro Tour vier Euro, für Klubmitglieder drei Euro. Es können mehrere Touren hintereinander gebucht werden.

Schicken Sie bitte bis zum 28. Mai eine E-Mail an:

info@faszination-fuer-technik.de

oder rufen Sie unter Tel. Hamburg, 040 / 22 70 19 – 46 an.

Die Angebote im Einzelnen
Bei dem Hafenumschlagsunternehmen C. Steinweg am Kamerunkai geht es um das Löschen und Laden von Containern und Stückgut in jeder Form.

In der Nautischen Notzentrale erklärt die Hafenlotsenbrüderschaft Hamburg wie die Lotsen ihren Einsatz planen und per Funk und Radarassistenz ein Schiff sicher in den Hafen bringen können.

Das Hafenmuseum Hamburg bietet Workshops zu den Themen "Stückgutumschlag im Hamburger Hafen", "Wie entsteht ein Schiff – Bau eines Schiffsmodellbau aus Karton" und "Woraus bestehen Schiffe – Bau eines Schiffsmodellbau aus Holz". Zudem berichten Hafensenioren von ihrer Arbeit.

Der Logistikdienstleister H.D. Cotterell GmbH & Co. KG zeigt auf seinem Gelände, wie Kakao ein- und ausgelagert und Kakaoprodukte aufgeschmolzen werden.

Die Stiftung Hamburg Maritim zeigt auf dem 55 Jahre alten Frachter MS Bleichen, wie ein Schiff fährt. Ehemalige Seeleute und Ingenieure erklären den Viertakt-Diesel-Motor, die Hilfsmaschinen und die speziell für die Fahrt durchs Eis entwickelte Voith-Turbo-Kupplung.

Das Umschlagsunternehmen Vollers Hamburg GmbH zeigt, wie Kakao und Kaffee gelagert wird und wie früher gearbeitet wurde. Außerdem wird erklärt, welche Produkte aus Kaffee und Kakao entstehen und wie sie zu uns in den Supermarkt kommen.

Bei der Wasserschutzpolizei-Schule kann an einem Simulator ein Schiff unter der Anleitung erfahrener Instruktoren gefahren und ein Dieselmotor demontiert und auch wieder zusammengebaut werden.

Quelle: Faszination Technik Klub

Weitere Informationen unter www.faszination-fuer-technik.de.
c/o HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH.


jobaspekte bietet Beiträge aus der Berufswelt "Hafen & Schifffahrt" zum Beispiel hier - Einblick in die Berufswelt des Hamburger Hafens.

Zu den Berufswelten

Hafen & Schiffe

Häfen haben eine ganz eigene Faszination. Diese Berufswelt bietet interessante Jobs - auch wenn die Schifffahrt zurzeit in einer Krise steckt. Zum Blick hinter die Kulissen...

Medien

Allein die Bezeichnung Medien scheint viele Studierende magisch anzuziehen. Doch der Zugang in diese Branche ist nicht eindeutig geregelt. Einblicke in die Medienlandschaft...

Mode & Textil

Sie ist eine große Konsumgüterbranche: Die Textil- und Modeindustrie kreiert immer wieder neue Trends. Mehr zur Branche und übers Studium...

Mobilität

Mobilität ist ein wichtiger Aspekt unseres Lebens. Wir fahren mit dem Auto, mit der Bahn oder heben mit dem Flieger ab. Diese Berufswelt bietet eine Fülle von Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten...