NEWS

Mehr Erfolg im Job durch duale Berufsausbildung mit Zusatzqualifikation

erstellt von jobaspekte | 11.07.2014

Fachkräftemangel. Deutsche Wirtschaftsunternehmen warnen ständig davor. Abhilfe könnte eine duale Berufsausbildung mit Zusatzqualifikation schaffen. Die Datenbank "AusbildungPlus" hilft bei der Auswahl.

Nach Ansicht von Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), benötigt die deutsche Wirtschaft dringend junge Menschen, die sich für eine duale Ausbildung entscheiden. Im Idealfall werden parallel weitere Kenntnisse erworben, die sich im späteren Berufsleben als hilfreich erweisen können.

Beispiele für solche Zusatzqualifikationen sind Zertifikate in Fremdsprachen oder auch Fortbildungen zum Fachwirt oder Meister. In diesem Zusammenhang nimmt Esser aber auch die Unternehmen in die Pflicht und fordert eine entsprechende Honorierung der zusätzlichen Ausbildung.

2013 fanden sich in der Datenbank "AusbildungPlus" bereits 2.300 Zusatzqualifikationen, an denen rund 85.000 Auszubildende teilnahmen. Basis für die Daten sind freiwillige Angaben der jeweiligen Anbieter bzw. Bildungsträger.

Das Ausmaß und die Inhalte der zusätzlichen Ausbildungen können erheblich variieren. Wer sich beispielsweise für das Erlernen einer Fremdsprache entscheidet, erwirbt Grundkenntnisse bereits nach rund 100 Stunden, während eine Ausbildung zum Management- oder Betriebsassistenten mehr als 500 Stunden in Anspruch nimmt.

Größere Chancen im Berufsleben
Fakt ist, dass für nahezu jeden Ausbildungsberuf die passenden Zusatzqualifikationen existieren. Internationale, technische und kaufmännische Angebote stehen dabei im Mittelpunkt und sind besonders gefragt.
Teilweise ist es sogar möglich, gleich zwei Berufsabschlüsse zu erwerben. Die Möglichkeiten eines direkten Einstiegs in das Berufsleben lassen sich so deutlich erhöhen.

Website für mehr Übersicht
Auf der Webseite www.ausbildungplus.de werden zahlreiche Beispiele und konkrete Angebote der einzelnen Bildungseinrichtungen gegeben.

Foto: AusbildungPlus, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).


Weitere jobaspekte-Beiträge zum Thema
Fachkräftemangel: viel Arbeit, wenig Bewerber - 40 Prozent der Unternehmen in Deutschland finden derzeit keine qualifizierten Mitarbeiter. Welche Berufe sind besonders gefragt? Weiter...

Duales Studium – Wie sieht der "Happy-Faktor" aus? Eine Studie präsentiert eine hohe Zufriedenheitsquote, obwohl sich die Erfahrungen nicht immer mit den Erwartungen decken. Was ist dran am dualen Studium? Weiter...

Duales Studium bei VW – gefragt wie noch nie zuvor. Ausbildungsplätze bei den großen Herstellern sind heiß begehrt. Volkswagen punktet beim Dualen Studium besonders bei der Zahl der Frauen mit Facharbeiterbrief und Bachelor-Abschluss. Weiter...


Zu den Berufswelten

Hafen & Schiffe

Häfen haben eine ganz eigene Faszination. Diese Berufswelt bietet interessante Jobs - auch wenn die Schifffahrt zurzeit in einer Krise steckt. Zum Blick hinter die Kulissen...

Medien

Allein die Bezeichnung Medien scheint viele Studierende magisch anzuziehen. Doch der Zugang in diese Branche ist nicht eindeutig geregelt. Einblicke in die Medienlandschaft...

Mode & Textil

Sie ist eine große Konsumgüterbranche: Die Textil- und Modeindustrie kreiert immer wieder neue Trends. Mehr zur Branche und übers Studium...

Mobilität

Mobilität ist ein wichtiger Aspekt unseres Lebens. Wir fahren mit dem Auto, mit der Bahn oder heben mit dem Flieger ab. Diese Berufswelt bietet eine Fülle von Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten...