NEWS

Zufriedene Praktikanten?

erstellt von hst | 10.12.2013

Eine Studie zeigt überraschend positive Ergebnisse zur Arbeitssituation von Praktikanten. Besonders gut schnitt die Pharmaindustrie ab - besonders schlecht die Medien-, Marketing- und Werbebranche. Außerdem: Was können Praktikanten verdienen?

Die "Neue Generation Praktikum" in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Demnach waren 82 Prozent der Befragten mit ihrem Praktikum zufrieden.

Am zufriedensten sind dabei die Praktikanten, die in der Pharmabranche arbeiten. Auf den Podiumsplätzen der Beliebtheitsskala folgen IT- und Telekommunikationsunternehmen sowie Arbeitgeber aus dem Handelssegment. Ganz hinten liegen dagegen Medien und Marketing-Arbeitgeber, die eher schlecht bewertet werden.

Praktikantengehalt im internationalen Vergleich noch gering
Zur Zufriedenheit der Praktikanten trägt die Tatsache bei, dass fast alle Arbeitsverhältnisse (94 Prozent) auch vergütet werden. Im Schnitt liegt der Verdienst in Deutschland bei 736 Euro, was im internationalen Vergleich allerdings gering ist. In den anderen europäischen Ländern werden im Mittelwert 944 Euro verdient.

Die Lohntüte ist allerdings je nach Abschluss unterschiedlich gefüllt. So verdienen Männer mit Master-Abschluss durchschnittlich 829 Euro, mit Bachelor aber nur 729 Euro. Praktikantinnen erhalten übrigens jeweils 30 Euro weniger. Am meisten verdienen Praktikanten im Norden - Hamburg (832 Euro) und Bremen (790 Euro) liegen in der Gehaltsliste vorne. An letzter Stelle stehen Sachsen (543 Euro) und Thüringen (504 Euro).

Weite Anreise oder Wohnortswechsel kein Hindernis
Um sich für eine spätere Anstellung zu empfehlen, nehmen Praktikanten teilweise eine lange Anfahrt auf sich. So gaben 53 Prozent der Befragten an, für ihr Praktikum gar den Wohnort gewechselt zu haben, für weitere 27 Prozent liegt der Arbeitgeber über 300 Kilometer entfernt.

Die Bereitschaft, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren, ist allerdings derzeit nicht besonders ausgeprägt. Zwar gibt jeder zweite Praktikant an, mindestens einmal für mindestens ein halbes Jahr im Ausland gelebt zu haben - allerdings absolvierte nur jeder dreizehnte dort auch ein Praktikum. Für diese sind die Schweiz, Österreich und Großbritannien die beliebtesten Arbeitsorte über die Grenzen hinaus.

Privates Netzwerk als Verbindungsglied zum Arbeitgeber
In die Festanstellung werden lediglich nur neun Prozent der Praktikanten übernommen. Im Anschluss halten die meisten trotzdem den Kontakt zum Arbeitgeber - interessant dabei: Sie bauen in ihrem Arbeitsverhältnis in erster Linie private Netzwerke auf.

Kritik
Nicht alle wollen an das positive Urteil dieser Studie glauben. Florian Haggenmiller, Bundesjugendsekretär des Gewerkschaftsbundes, verweist in der Suddeutschen Zeitung darauf, dass noch 2011 in einer Untersuchung 40 Prozent der Praktika als unbezahlt galten. Es widerspräche "jeder Lebenserfahrung, dass sich die prekäre Situation binnen kürzester Zeit dramatisch verändert" haben sollen.

Übersicht Unternehmen:
Beste Zeugnisse erhielten: Dell, Südzucker, Wacker Chemie, Porsche und Coca Cola. Es folgen Ikea, Freudenberg, Infineon, SAP und BASF.

Am schlechtesten schnitten Deutsche Bank, Peek & Cloppenburg, Axel Springer, Axa und Capgemini Consulting ab, gefolgt von Serviceplan (Werbeagentur), BMW, Bosch, Stadtwerke München und Salzgitter.


Initiatoren der Studie sind die Online-Jobbörse Absolventa sowie das HR-Beratungsunternehmen Clevis.

Zu den Berufswelten

Hafen & Schiffe

Häfen haben eine ganz eigene Faszination. Diese Berufswelt bietet interessante Jobs - auch wenn die Schifffahrt zurzeit in einer Krise steckt. Zum Blick hinter die Kulissen...

Medien

Allein die Bezeichnung Medien scheint viele Studierende magisch anzuziehen. Doch der Zugang in diese Branche ist nicht eindeutig geregelt. Einblicke in die Medienlandschaft...

Mode & Textil

Sie ist eine große Konsumgüterbranche: Die Textil- und Modeindustrie kreiert immer wieder neue Trends. Mehr zur Branche und übers Studium...

Mobilität

Mobilität ist ein wichtiger Aspekt unseres Lebens. Wir fahren mit dem Auto, mit der Bahn oder heben mit dem Flieger ab. Diese Berufswelt bietet eine Fülle von Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten...